Martin Grave

Wahlkreis 13

Für eine sach- und themenbezogene Kommunalpolitik! Ohne Koalitionszwang! Seit der Kommunalwahl im Jahr 2009 gibt es in Ochtrup keine feste Koalition bzw. keine bestimmende Politik einer Fraktion mit absoluter Mehrheit. Ich bin der festen Überzeugung, daß diese Politik mit wechselnden Mehrheiten der richtige Weg ist. Die Verwaltung, jede Fraktion, jedes Ratsmitglied, muss jeden Antrag detailliert begründen, um eine Mehrheit im Rat zu bekommen. Vorweg bestimmte Entscheidungen und Ergebnisse durch eine einzige Mehrheitsfraktion oder Koalition gibt es nicht mehr im Rat, seitdem die FWO mitgestalten darf.

Seit meiner Geburt 1968 in Ochtrup, lebe und wohne ich auch in der Oster Nr. 8 in Ochtrup. Ich bin verheiratet und habe 3 Kinder, eine junge Dame im Alter von 14 und Zwillinge (ein Pärchen) von fast 11 Jahren. Mein beruflicher Werdegang begann mit einer Maurerlehre bei der Fa. Büter in Ochtrup. Nach Absolvierung eines Techniker Studiums arbeite ich seit über 22 Jahren, mittlerweile in verantwortlicher Position, in der Bauleitung und Projektsteuerung. Meine Hobbys sind meine Familie, Kommunalpolitik, Schützenverein, Nordseeurlaub und mein Beruf als Leidenschaft.

Seit 2009 bin ich für die FWO Mitglied des Stadtrates. Im Ausschuss Planen + Bauen habe ich den stellvertretender Vorsitz. Weiter bin ich in den Ausschüssen Straßen und Tiefbau, Unterausschuss Wegbesichtigung und im Ausschuss für Rechnungsprüfung tätig. In diesen Bereichen hat sich seit 2009 eine Menge getan. Ich erinnere mich besonders an die Genehmigung, die Umsetzung und Eröffnung des FOC`s, die Ansiedlung von Gewerbe im „Weiner Park“, wo zu Beginn der Legislaturperiode gähnender Leerstand herrschte und heute dringend neue Gewerbeflächen benötigt werden. Für den Kern der Innenstadt wurde ein Sanierungsgebiet ausgewiesen. und ein Wettbewerb zur Innenstadtgestaltung durchgeführt. Erste Maßnahmen werden hier umgesetzt. Hier hätten wir- die FWO – sich eine stärkere Beteiligung zur Materialauswahl der Ochtruper gewünscht. Viel Geld wurde in den Ausbau der Wirtschaftswege investiert. Viele Straßen und Wirtschaftswege wurden erneuert bzw. ausgebaut.

Es gibt aber auch weiter noch viel zu tun. Für Ochtrup gilt es das Stadtentwicklungskonzept umzusetzen. Die vorhandenen Investoren benötigen eine breite Unterstützung der Politik und der Bevölkerung. Derzeit gibt es lediglich 3 Baugrundstücke aus städtischer Hand. Es müssen dringend Baugebiete ohne Bauträgerbindung erschlossen und über die Stadt zu bezahlbaren Grundstückspreisen angeboten werden. Es müssen neue Gewerbeflächen arrondiert und ausgewiesen werden. Es macht keinen Sinn, viel Geld in die Sanierung der vorhandenen Verwaltungsgebäude zu stecken Die dezentrale Verwaltung sollte zusammengefasst und der Neubau eines Rathauses ins Auge gefasst werden. Ausweisung von Windvorranggebieten. Ich möchte keine Zusammenlegung der Haupt und Realschule zu einer Gesamtschule. Das hört sich auf den ersten Blick gut an, jedoch bin ich der festen Überzeugung, daß die Schülerzahlen Ochtrups zu klein sind, um ein Gymnasium und eine Gesamtschule nebeneinander existieren zu lassen. Ich sehe die Gefahr, daß das Gymnasium wegen mangelnder Angebote schließen muss. Schüler wandern ab nach Steinfurt, Bardel etc.. Weiter sehe ich die Gefahr, daß in einer großen Gesamtschule die schwächeren keine ausreichende Förderung bekommen und auf der Strecke bleiben. Auf der Hauptschule werden diese Kinder jedoch nach meiner Meinung perfekt aufgenommen und können sich nach Schulabschluss einer Ausbildungsstelle sicher sein.

Weiter möchte ich mich in meinen Wahlkreis 13 (Happens Hof) folgende Schwerpunkte setzen: Beibehalten und Verbesserung der Schülerbeförderung in den Außenbereichen.
Erhalt und Ausbau von Wirtschaftswegen, hier keine Reduzierung der Haushaltsansätze.
Verbesserung der Internetanbindung in den Bauerschaften. Ich sehe derzeit keinen Bedarf einer Nordumgehung durch die Osterbauerschaft.
Es gibt noch viele weitere Themen, die anzufassen sind. Siehe dazu das von uns aufgestellte Wahlprogramm:

http://www.freie-waehler-ochtrup.de/Wahlprogramm_FWO_2014

Gerne können Sie, Du, Ihr mich zu den Themen ansprechen. Hier meine Kontaktdaten:
Martin Grave
Oster 8
48607 Ochtrup
Tel. 02553/977300 oder 0163 / 7544533
grave.martin@gmx.de.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>